66° NORTH

Die Isländer sagen von sich, sie würden an der Grenze der bewohnbaren Welt leben, denn im sturmumtosten Ozean hoch im Norden und damit knapp unterhalb des Polarkreises liegt diese immer wieder aufs Neue faszinierende Insel. Hier quillt an der Nahtstelle zwischen der nordamerikanischen und der eurasischen Kontinentalplatte glutflüssige Magma aus der Tiefe der Erde an die Oberfläche und, es lässt sich damit die Entstehung von Land hautnah miterleben. Feuer und Eis, brodelnde Schlammpötte, heisse Quellen, Geysire und ein an Farben reiches Vulkangestein lassen unser Entdeckerherz höher schlagen. Atemberaubend Aussichten über urgewaltige Vulkanlandschaften, bunte Rholithberge, tiefschwarze Sandstrände und im abendlichen Sonnenlicht glitzernd dahingleitende Gletscherabbrüche wird jeden Reisenden entzücken.

Und sollte man es wagen in die Tiefen der vulkanischen Urgewalten hinabzugleiten, dem sei die gewaltige Magmakammer des vor 4000 Jahren erloschenen Vulkans «Prihnukagigur» auf der südwestlichen Halbinsel wärmstens zu empfehlen. Du wirst diesen Ort verändert und ehrfürchtig verlassen, das ist garantiert!

Also dann, los geht’s… 66° NORTH ist bereit auch dich zu verzaubern…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.