Sambia «where the streets have no name tour 2015»

Vorneweg, Sambia ist etwas anders… Dies bemerkt man schon einige Kilometer hinter der Grenze. Sambia ist «the real africa». Dieses Land versetzt einem immer wieder in Erstaunen und wer hier mit offenen Augen und Ohren reist und sich traut auch mal etwas abseits der touristischen Hotspots unterwegs zu sein, wird neben der landschaftlichen Schönheit aber auch sehr viel Armut erkennen und miterleben, dass die Menschen trotzdem lachen mögen. Dabei strahlen sie eine ergreifende Fröhlichkeit und Zuversicht aus, die seinesgleichen sucht. Sambia ist farbenfroh, quirlig, pulsierend und erfrischend einfach zugleich. Dieses Land und seine Menschen muss man einfach lieben!

Wir durften spüren, wie uns diese Menschen mit ihrer Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft und ihrer direkten, unvoreingenommenen Art gezeigt haben, wie willkommen wir hier sind. Beinahe jeder winkt unserem vorbei fahrenden Auto zu, als wolle er damit sagen: «Schön, bist DU in Sambia»!

Neben den Naturschönheiten, dem Tierreichtum und der farbenfrohen Kultur bilden auch die lebhaften Märkte in den Städten, den Dörfern und eben einfach nur am Strassenrand einen kontrastreichen Einblick in das Leben dieser Menschen. Denn hier in Sambia findet das Leben draussen und auf den Strassen statt. Die «Sambier» sind auch ein Volk von «Wanderern» und Fahrradfahrern! Wie oft haben wir uns gefragt wohin die Menschen marschieren. Doch trotz der harten Lebensbedingungen versprüht Sambia und seine Menschen eben gerade diese unglaubliche Herzlichkeit, welche uns dazu bewegt hat, zurück zu kehren. Sambia, du hast unsere Herzen gewonnen! Du bist «the real africa»…

 

Unsere Reiseroute im Schnelldurchgang:

Katima Mulilo (Border-Crossing) – Sesheke – Livingston – Kafue – Lusaka – Bridge Camp – Chipata – South-Luangwa-NP – Petauke-Road – Petauke – Bridge Camp – Lusaka – Chirundu – Siavonga – Kariba (Border-Crossing)

Unsere Reiseroute

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.